Wachdienst Ostseebad Damp 2015, Vorsaison

Jonas Behnke

Nach einer längeren Pause im zentralen Wasserrettungsdienst Küste wollte ich eine neue Wache kennenlernen. Mit einem Kommilitonen habe ich eine Woche Wachdienst im Ostseebad Damp geleistet. Damp liegt im Bundesland Schleswig-Holstein zwischen Eckernförde und der Mündung der Schlei an der dänischen Grenze.

 Im Ostseebad Damp gibt es im Wesentlichen Ferienwohnungen, Hotels und eine große Rehabilitationsklinik. Als  DLRG’ler  hat man daher die Möglichkeit ein großes, modernes Fitnessstudio oder auch Sauna kostenlos zu nutzen. Untergebracht wird man im sogenannten Langeland, einem Gebäude in dem auch Mitarbeiter des Ostseebades untergebracht sind. Die DLRG hat aber eine eigene Etage im 6. Stock mit gut ausgestatteten 2-Bett Zimmern, inklusive Bad und Dusche, sowie großem Aufenthaltsraum mit Ausblick aufs Meer.

Die 16-köpfige Wachmannschaft erhält Vollverpflegung mit drei Mahlzeiten am Tag im Ostseebadrestaurant, in dem auch die Kurgäste speisen. Das Essen ist sehr gut und es herrscht ein gutes Verhältnis zu den Angestellten im Ostseerestaurant.  An dem großen Buffet ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Des  Weiteren befindet sich im Ort noch ein Erlebnisbad und eine Erlebnisindoorhalle mit verschiedenen Sportangeboten (Bowling usw.). Auch eine Wasserskianlage ist fußläufig von unserer Unterkunft erreichbar.

 Zum bewachten Gebiet  zählen vier Türme und die Hauptwache, die an einer großen Strandpromenade liegt.  Die Hauptwache ist neu und beherbergt einen Behandlungraum mit umfangreichem Sanitätsmaterial inklusive AED, einen Funk- und Aussichtsraum, eine Küche, einen Arbeitsplatz für den Wachleiter, einen Aufenthaltsraum, Dusche, WC und Abstellfächer für die Wachgänger. Desweiteren gibt es in Damp auch zwei Motorrettungsboote, die im Sommer direkt im Hafen liegen und einen DLRG-VW-Bus. Der Hafen von Damp ist Liegeplatz vieler Segel- und Motorjachten direkt an der Strandpromenade und in der Nähe zur Hauptwache.

In Damp hat man auch die Möglichkeit mit DLRG-Rettungsbrettern zu üben. An zwei Wachposten werden diese vorgehalten.

Ein Turm ist etwas ganz besonderes. Er befindet sich im Steuerstand eines alten Schiffes, der Albatross. Ein historisches Schiff, welches unter anderem Flüchtlinge aus der DDR die Flucht ermöglichte. Gelegentlich finden im Steuerstand, der maritim eingerichtet ist , auch Trauungen statt.

Der Strand ist ein Sandstrand, der mit Bojen gekennzeichnet ist. Besondere Gefahren gibt es eigentlich nicht.

Wenn man ein Auto besitzt, kann man auch die Städte Kappeln und Eckernförde oder den Hafen Marsholm gut erreichen. Die Schlei ist ein beliebtes Ausflugziel vieler Skipper und Touristen.

Mir hat es in Damp sehr gut gefallen. Die Wache und Ausstattung sind in einem sehr guten Zustand. Wenn man es ruhiger haben möchte, kann man auch in der benachbarten Wache Fischleger Wachdienst machen. Diese wird von Damp mitbetreut. Die Wache und Unterkunft befindet sich direkt!!! am Strand. Man kann quasi direkt aus dem Bett ins Wasser fallen. In der Regel verrichten hier 4 Wachgänger ihren Dienst. Ein Boot gehört auch zu Fischleger, gegessen wird mit den Damper Kollegen im Ostseerestaurant Damp.