14.01.2018 Sonntag Hochwasser-Einsätze in Verden

DLRG Ortsgruppe Verden ist für Hochwassereinsätze vorbereitet

Die aktuelle Hochwasserlage im Landkreis Verden hat bereits zu diversen Einsätzen der Wasserretter der DLRG, der Feuerwehr, dem Technische Hilfswerk und dem Deutsche Rote Kreuz geführt.

Die DLRG Ortsgruppen Verden und Otterstedt sind speziell für Einsätze im und am Wasser ausgebildet und ausgerüstet. Die Gefahren die mit einem Hochwasser einhergehen stehen ebenfalls regelmäßig auf dem Ausbildungsplan der Bootsführer, Einsatztaucher und Wasserretter der DLRG Verden.

Neben dem Einsatz von Motorrettungsbooten mit wenig Tiefgang, können die Wasserretter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft mit speziellen Trockentauch- oder Neoprenanzügen durchs Wasser gehen um vom Hochwasser eingeschlossene Personen oder Fahrzeuge zu erreichen. Zudem trainieren die Wasserretter immer wieder die schwimmerische Rettung von Personen aus stark fließenden Gewässern. Gerade bei Hochwasser bringt die schnell fließende Aller besondere Gefahren mit sich. Durch eine besonders starke Fließgeschwindigkeit besteht für Personen die sich im Wasser befinden akute Lebensgefahr.

Neben den Motorrettungsbooten verfügt die DLRG Ortsgruppe Verden zudem seit 2 Jahren über einen neuen geländegängigen Gerätewagen-Tauchen, der es den Helfer auch ermöglicht bei schlechten Untergrundbedingungen mit ihrem Einsatzmaterial Einsatzstellen anzufahren.

Auch zu Absicherung anderer Einsatzkräfte bei Einsätzen am und auf dem Wasser können die Wasserretter der DLRG eingesetzt werden um im Ernstfall sofort eingreifen zu können. Für Einsatzszenarien unter Wasser verfügt die DLRG über Tauchgruppen, die mit einer Leinensicherung und Sprechverbindung an die Wasseroberfläche Arbeiten unter Wasser durchführen können, um so Personen zu retten oder Material zu bergen.

Die DLRG Verden bittet alle Bürger sich nicht leichtfertig und Gefahr zu bringen und abgesperrte Bereiche zu meiden. Sollte es trotzdem einmal zu einem Unfall am oder im Wasser kommen ist die DLRG rund um die Uhr über die Notrufnummer 112 für die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle des Landkreises Verden alarmierbar.

 

Von: Sören Baumann

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Sören Baumann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden