Was ist das Jugend-Einsatz-Team?

Die DLRG Ortsgruppe Verden ist mit einer Stärke von ca. 600 Mitgliedern eine der größten im Bezirk Aller-Oste, der sich aus dem Landkreis Rotenburg und dem Landkreis Verden zusammensetzt. Auch wenn sich keine Wachstation im Gebiet der DLRG Verden befindet werden unsere Mitglieder in vielen Bereichen eingesetzt. Der Verein unterstützt das örtliche Schwimmbad Verwell mehrmals im Jahr, indem Rettungsschwimmer Wachdienste absolvieren. Auch wird die DLRG Verden im Katastrophenschutz und der örtlichen Gefahrenabwehr eingesetzt und viele Mitglieder leisten zu Urlaubszeiten regelmäßig Wasserrettungsdienst an der Küste ab. Auch wenn in und um Verden Veranstaltungen in Wassernähe oder auf dem Wasser stattfinden hat sich die DLRG Verden bewährt, um Events zu betreuen und die Sicherheit in und am Wasser sicherzustellen. Außerdem arbeiten wir am Betrieb des Behandlungsplatzes in Verden mit. Wie zu sehen ist beschränken sich die Aufgaben der DLRG Verden nicht nur auf das, den vielen jungen Mitgliedern, bekannte regelmäßige Schwimmtraining und die Ausbildung junger Schwimmer und Retter.

Mit dem neuen Konzept des JET (Jugend-Einsatz-Treffen) möchte der Verein nun einen stärkeren Kontakt der Rettungsschwimmer mit den weiteren, vielfältigen Aufgaben der DLRG herstellen. An regelmäßigen Ausbildungsabenden sollen die verschiedenen Aufgaben der Organisation außerhalb des bereits bekannten Spektrums kennengelernt werden. Denn obwohl die Schwimmer untereinander für die Erlernung der Fremdrettung zwangsläufig mit ihrem Gegenüber zu tun haben wird durch das Arbeiten im Team eine bessere Brücke von der Individualsportart Schwimmen zu der Arbeit in der Gruppe geschlagen. Ein funktionierendes Gefühl für die Zusammenarbeit mit anderen Kameraden ist für die zukünftigen Helfer in der DLRG unverzichtbar. Außerdem wird mit dem JET der Übergang vom Nachwuchs zu den aktiven Einsatzkräften fließender, wenn die Einsatzfelder der Organisation schon früher kennengelernt werden und die jungen Helfer später auch schon an Ausbildungsabenden der aktiven Einsatzkräfte teilnehmen und dort Übung bekommen.

Ein besonderer Vorzug der JET-Treffen ist die Vielfältigkeit der Aufgaben. Wenn die Teilnehmer die verschiedenen Arten der Selbst- und Fremdrettung kennengelernt haben ist es besonders interessant jedes Mal wieder eine Einführung in einen neuen Tätigkeitsbereich zu bekommen, dort ist jeder Ausbildungsabend unterschiedlich und die Inhalte variieren von Treffen zu Treffen. 

Die Inhalte, die im Rahmen der Jugend-Einsatz-Treffen thematisiert werden sollen, setzen sich aus vielen Bereichen zusammen. Dazu gehören die Erste-Hilfe und das Sanitätswesen mit der Erstversorgung von Verletzten, allgemeinen Krankheitsbildern, dem Atmungs- und Kreislaufsystem oder der Verbandlehre. Umfassende Kenntnisse in diesem Bereich dienen nicht nur den zu rettenden Personen, sondern auch der Sicherheit unserer Kameraden, die einen Taucheinsatz absolvieren müssen oder möglicherweise Risiken am Einsatzort ausgesetzt sind.

Weiter soll das Bootswesen mit dem Vorgehen bei einer Personenrettung aus dem Wasser, dem Verhalten als Bootsgast auf Motorrettungsbooten (MRB), den Grundlagen zum Führen von Motorrettungsbooten und dem Retten von Personen mit Hilfsmitteln (wie einer Trage) Thema sein, denn das Motorrettungsboot stellt ein unverzichtbares Hilfsmittel auf dem Wasser dar. Auf dem MRB können die Bedingungen für die Wasserrettung und das Arbeiten auf dem Wasser manchmal schwierig sein, somit tut man gut daran, wenn man den Teilnehmern des JET elementare Handgriffe und Vorgehensweisen bei der Gelegenheit anschaulich nahebringt.

Auch die Taucheinsätze der DLRG sollen angesprochen werden, welche verschiedenen Aufgaben den Einsatzkräften bei einem Taucheinsatz zukommen, worauf auch in Bezug auf die Sicherheit der Kameraden zu achten ist, welche Krankheitsbilder bei Tauchern auftreten können, wie sie behandelt werden und nach welcher Strategie die Helfer der DLRG bei der Suche von Personen oder Gegenständen vorgehen. 
Diese Aufzählung zeigt einen groben Auszug von der vielfältigen Arbeit des Jugend-Einsatz-Teams der DLRG Verden. Die Jugendlichen erwarten noch weitere spannende Themenbereiche aus dem Aufgabenpool der DLRG.

Angeboten wird das Jugend-Einsatz-Treffen für alle jungen Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Verden e.V., die 15 Jahre alt sind und ihr Rettungsschwimmabzeichen Bronze absolviert haben. Die Ausbildungsabende finden an jedem 2. Donnerstag im Monat statt und sind jeweils für eine Dauer von ca. 2-2,5 Stunden angesetzt.

Wer auch als Wasserretter in der DLRG, im Jugend-Einsatz-Team oder in der aktiven Einsatzabteilung mitwirken will oder auf eine dieser Stationen hinarbeiten möchte darf sich gerne bei uns melden.

(Kontakt: TL@verden.dlrg.de)